Anzeige

Tischtennis

Nerven bis zum Äußersten strapaziert

12.01.2013, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Der TTC Frickenhausen kämpft den 1. FC Saarbrücken 3:2 nieder – Masaki Yoshida holt den Siegpunkt

Ganz großen Sport erlebten die Tischtennis-Fans des TTC matec Frickenhausen beim 3:2-Erfolg der Gastgeber über den favorisierten 1. FC Saarbrücken. Dabei fehlten den Frickenhäusern, die zuletzt vier Spiele in Serie verloren hatten, mit Koki Niwa und Kenta Matsudaira zwei Stammkräfte. Dies machte der erst 18 Jahre alte Masaki Yoshida mehr als wett: Eigentlich im Zweitliga-Kader, schlug der Youngster den deutschen Nationalspieler Bastian Steger im entscheidenden Spiel mit 3:2 Sätzen.

Seine Nominierung hat sich gelohnt: Masataki Yoshida holte gegen Saarbrücken den 3:2-Siegpunkt für den TTC Frickenhausen. Foto: Urtel

Um 22.57 Uhr kannte der Jubel gestern Abend in der Sporthalle Auf dem Berg kein Halten mehr: Yoshida hatte den früheren Frickenhäuser Steger mit 12:10 geschlagen, nachdem sich die beiden zuvor einen Krimi par excellence geliefert hatten. Teilweise schlugen die Bälle im 90-Grad-Winkel auf die Plattenkante, Steger kam den Werbebanden am Spielfeldrand zweimal bedrohlich nahe. Der 18-Jährige hatte gegen Steger zuvor ein Wechselbad der Gefühle erlebt: Zunächst mit 11:7 vorne, ging der Frickenhäuser im zweiten Durchgang mit 3:11 unter, verlor dann mit 9:11 und kämpfte sich beim 11:7 wieder zurück ins Spiel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Tischtennis

Nichtabstiegsplätze weiter im Blick

Tischtennis-Übersicht (1): TSVW hält nach 8:8 im Kellerduell in Birkmannsweiler Anschluss – In der Landesklasse geht auswärts nix

Der TSV Wendlingen hat gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg einen Punkt geholt. Beim VfR Birkmannsweiler II gab es dank der Doppel ein 8:8.…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten