Tischtennis

Morizonos Sieg reicht nicht

06.12.2013 00:00, Von Marco Steinbrenner, zurzeit Rabat — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Bei der Jugend-WM unterliegt Japan mit zwei TTClern im Finale gegen China mit 2:3

Die Enttäuschung stand Masataka Morizono und Kohei Sambe noch lange nach dem Mannschafts-Endspiel bei den elften Jugend-Weltmeisterschaften im marokkanischen Rabat ins Gesicht geschrieben. Das Duo des TTC matec Frickenhausen II verlor mit der Auswahl Japans das Endspiel gegen den Titelverteidiger und Top-Favoriten China trotz einer 2:1-Führung noch knapp mit 2:3.

Verhaltene Freude nach dem verlorenen Finale gegen China: Die beiden Frickenhäuser Kohei Sambe (links) und Masataka Morizono (rechts). Foto: Steinbrenner
Verhaltene Freude nach dem verlorenen Finale gegen China: Die beiden Frickenhäuser Kohei Sambe (links) und Masataka Morizono (rechts). Foto: Steinbrenner

Dementsprechend verhalten fiel auch der Jubel im Rahmen der anschließenden Siegerehrung aus. Morizono hatte die Mannschaft aus dem Land der aufgehenden Sonne zunächst mit einem Vier-Sätze-Erfolg gegen Kong Lingxuan mit 1:0 in Führung gebracht. Nach der Niederlage von Yuto Muramatsu (gegen Liang Jingkun) brachte Asuka Sakai, der diesmal für Sambe an der dritten Position aufgestellt wurde, Japan wieder in Front. Doch der Vorsprung reichte nicht zum WM-Gold, denn zunächst war Masataka Morizono gegen Liang bei der 7:11-, 7:11- und 7:11-Niederlage ohne Chance. Es war die erste Niederlage des Spitzenspielers der Frickenhäuser Reserve in Rabat. Nach dem verlorenen Spiel von Muramatsu gegen Kong war das hochklassige und spannende Finale beendet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten