Tischtennis

Mit Soos nix los

19.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, 2. Bundesliga: Ohne den verletzten Szita kommt der TTC in Fürstenfeldbruck nur zum 5:5

Im letzten Spiel der Saison 2015/2016 musste sich der TTC Frickenhausen beim TuS Fürstenfeldbruck mit einem 5:5-Unentschieden zufrieden geben. Allerdings verzichtete der TTC auch auf den Einsatz des immer noch verletzten Marton Szita.

Die Gastgeber, Vorletzter in der Zweiten Bundesliga, haben bereits ihren Rückzug nach Saisonende bekanntgegeben. Auch für die Spieler aus dem Neuffener Tal war es ein Match ohne besondere Bedeutung, da man selbst bei einer Niederlage nicht mehr auf einen Abstiegsplatz abrutschen konnte und auch ein Sieg nicht mehr zur Meisterschaft gereicht hätte.

Daher verzichtete der Tälesclub auch auf den Einsatz des immer noch an einer Schulterverletzung laborierenden Marton Szita. Für ihn rückte Trainer Derd Soos ins Team, der allerdings seine Spiele kampflos abgab. Die Gastgeber mussten ebenfalls einen Spieler ersetzen. Bei Fürstenfeldbruck fehlte die Nummer zwei Florian Schreiner, der durch den Jugendlichen Petros Sampakidis, Nummer sechs der Landesliga-Mannschaft, ersetzt wurde.

In den Eröffnungsdoppeln gab es dann auch eine Punkteteilung. Während Udra/Soos ihr Doppel kampflos den Gastgebern Crepulja/Cipin überließen, hatten Yoshimura/Zeljko wenig Mühe mit ihren Gegenübern Obeslo/Sampakidis und sorgten mit einem nie gefährdeten 3:1-Sieg für den 1:1-Ausgleich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Tischtennis

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten