Tischtennis

Markus Holzer, Glück und der siebte Mann

08.10.2015 00:00, Von Frank Duerr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Übersicht (1): Die TTF Neckartenzlingen starten mit einem völlig unerwarteten 9:7-Heimsieg gegen Oberesslingen/Zell

Markus Holzer war der Held in der „roten Hölle“. Die Nummer eins des Tischtennis-Landesligisten TTF Neckartenzlingen war maßgeblich daran beteiligt, dass die „Neckargänse“ einen wahren Krimi gegen den VfB Oberesslingen/Zell völlig unerwartet mit 9:7 für sich entschieden. Aber die gesamte Mannschaft überzeugte vor einem begeistert mitgehenden Publikum.

Andreas Kernchen in Boris-Becker-Manier: Die TTF Neckartenzlingen schafften in ihrem ersten Saisonspiel eine faustdicke Überraschung und besiegten den VfB Oberesslingen/Zell in der heimischen „roten Hölle“ mit 9:7. Foto: Just
Andreas Kernchen in Boris-Becker-Manier: Die TTF Neckartenzlingen schafften in ihrem ersten Saisonspiel eine faustdicke Überraschung und besiegten den VfB Oberesslingen/Zell in der heimischen „roten Hölle“ mit 9:7. Foto: Just

In der Bezirksliga feierte der TSV Wendlingen III beim 9:3 gegen den TV Hochdorf seinen zweiten Saisonsieg und kletterte auf Tabellenplatz zwei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Tischtennis