Tischtennis

Liang Qiu wartet noch

11.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Jugend-WM in Indien

Wenn bei den Jugend-Weltmeisterschaften im indischen Hyderabad am heutigen Dienstag um 7 Uhr die Viertelfinalspiele in der Jungen-Teamkonkurrenz ausgetragen werden, sind auch zwei Nachwuchstalente des TTC Frickenhausen noch im Wettbewerb. Masaki Yoshida und Liang Qiu aus der TTC-Zweiten haben mit ihren Heimatländern Japan (Yoshida) und Deutschland den Sprung unter die letzten Acht erreicht. Während Qiu & Co. vor der schier unüberwindbaren Hürde China stehen, bekommt es Japan mit Taiwan zu tun.

Das an Position eins gesetzte Quartett aus Japan gab sich in der Vorrunde keine Blöße. Nach dem 3:0-Sieg gegen Ungarn, Yoshida hatte sich in der Auftaktpartie gegen Adam Szudi in vier Sätzen behauptet, wurde Polen mit 3:1 besiegt. Der TTC-Spieler sorgte beim 1:1-Zwischenstand für den wichtigen zweiten Erfolg und gewann erneut in vier Durchgängen gegen Michal Bankosz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Tischtennis

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten