Tischtennis

Liang Qiu gewinnt seine ersten Sätze

15.09.2014 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Trotz des 0:3 gegen Grenzau hat Frickenhausens Trainer Jian Xin Qiu keine Angst vor der Zukunft

Das Ergebnis täuscht: Zwar unterlag Tischtennis-Bundesligist TTC matec Frickenhausen im ersten Heimspiel der Saison 2014/2015 dem TTC Grenzau mit 0:3, doch so klar, wie es scheint, war das Match vor 270 Zuschauern nicht. Liang Qiu holte seine ersten beiden Sätze im Oberhaus und hatte sogar Chancen zum Sieg, und Mikhail Paykov sowie Masataka Morizono fehlten manchmal nur Nuancen, um ihre Gegenspieler in Bedrängnis zu bringen.

Nicht vom Glück begünstigt: Mikhail Paykov und der TTC Frickenhausen Foto: Grundler
Nicht vom Glück begünstigt: Mikhail Paykov und der TTC Frickenhausen Foto: Grundler

„Wir waren klarer Außenseiter, aber alle drei Spiele waren knapp“, befand Frickenhausens Cheftrainer Jian Xin Qiu. „Die drei Jungs waren in ihrem ersten Heimspiel extrem nervös, aber ich habe keine Angst vor der Zukunft, man muss ihnen nur Zeit lassen.“ Ins selbe Horn stieß Manager Jürgen „Max“ Veith: „Wir sind unter Wert geschlagen worden. Unsere Spieler waren nicht schlechter, die Grenzauer waren jeweils nur ein kleines bisschen besser. Liang Qiu hat – wie auch ‚Massa‘ und Mikhail Paykov – eine gute Partie gespielt und seine beiden ersten Sätze in der Bundesliga gewonnen, er hatte sogar Chancen zum Sieg. Dies stimmt mich zuversichtlich, denn Grenzau ist nicht gerade ein direkter Gegner im Abstiegskampf. Man darf nicht vergessen, dass mit Morizono und Liang Qiu zwei Spieler am Tisch standen, die letzte Saison noch Zweite Liga spielten. Bis auf das Ergebnis bin ich eigentlich zufrieden.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten