Anzeige

Tischtennis

Lea Lachenmayer jubelt doppelt

20.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In ihrem letzten U15-Jahr hat sie noch einmal groß aufgetrumpft: Tischtennis-Nachwuchstalent Lea Lachenmayer vom TTC Frickenhausen (rechts) hat sich bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Albstadt sowohl im Einzel als auch im Doppel den Titel gesichert. Angeleitet von ihrer Trainerin Anika Müller überstand Lachenmayer die Gruppenphase und das Achtelfinale in der Einzel-Konkurrenz souverän. Im Viertelfinale gegen Mia Hofmann wurde es erstmals eng. Hier verlor Lachenmayer den zweiten Satz, entschied dann aber den dritten und vierten für sich. Im Halbfinale gegen Amelie Fischer gelang der TTClerin ebenfalls ein 3:0-Durchmarsch, ehe sie in einem spannenden Finale gegen Thi Minh Thu (NSU Neckarsulm) mit 0:2 zurücklag, sich dann aber auf ihre Stärken besann und mit einem 3:2-Sieg den Einzel-Titel perfekt machte. Im Doppel war Lachenmayer an der Seite von Viktoria Merz vom gastgebenden Verein TGV Eintracht Abstatt ebenfalls nicht zu bezwingen. pm

Anzeige

Tischtennis

TSV Frickenhausen verschafft sich Luft

Tischtennis-Übersicht (1): Glattes 9:0 in der Landesklasse gegen Notzingen – Aichtal beendet haarsträubende Auswärtsschwäche

Der TSV Frickenhausen hat sich in der Landesklasse mit 9:0 gegen den direkten Konkurrenten TTC Notzingen-Wellingen durchgesetzt und so erst einmal ein wenig Luft im Abstiegskampf…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten