Tischtennis

Lachenmayer überzeugt

09.02.2017 00:00, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Oberliga, Damen

Der TTC Frickenhausen schwimmt in der Damen-Oberliga gerade auf einer Welle des Erfolgs. Gegen die Tabellenletzten, die TTF Rastatt, unterstrich das TTC-Quartett beim 8:0-Erfolg seine derzeitige Spitzenform. Dabei konnte Mannschaftskapitänin Stephani Sterr einmal mehr ihr angeschlagenes Handgelenk schonen, für sie kam die erst zwölfjährige Lea Lachenmayer zu ihrer Oberligapremiere.

„Sie bringt alles mit, was man im Tischtennis braucht“, zeigte sich Kapitänin Sterr begeistert von ihrem jungen Ausnahmetalent Lachenmayer. Dank ihrer Halbfinalteilnahme bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der U 15 im Dezember 2016 hat diese sich auch bereits für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert. In der Vorrunde kam Lachenmayer bisher nur in der Mädchenmannschaft in der Landesliga und der Damenbezirksliga zum Einsatz. Zur Rückrunde wurde sie nun für den Erwachsenenspielbetrieb freigestellt. „Sie sollte so natürlich auch mal in der Oberliga schnuppern dürfen“, erklärt Sterr die besondere Förderung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Tischtennis

Eine Nummer zu groß

Tischtennis-Landesklasse: Frickenhausen ist daheim chancenlos

Auf dem Weg zur Meisterschaft konnte auch TT Frickenhausen den TTF Neuhausen kein Bein stellen. Frickenhausen verlor zu Hause deutlich mit 2:9.

Die TTF Neuhausen sind in der Landesklasse nicht zu stoppen – auch nicht von TT…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten