Tischtennis

Kurios: Spiel endet 7:1

24.03.2016 00:00, Von Frank Duerr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Übersicht (2): Zwei Teams waren nicht komplett

Das gibt’s auch nicht alle Tage: Der TTC Notzingen-Wellingen, vorzeitig Meister der Tischtennis-Bezirksklasse, hat das Topspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Frickenhausen kampflos abgeschenkt. „Personalmangel“ lautet die offizielle Begründung.

Kurioses Ergebnis: Die TTF Neckartenzlingen IV und der TSV Oberboihingen III traten in der Gruppe 3 der Kreisklasse A jeweils nicht komplett an – die Partie endete 7:1.

Bezirksklasse

„Wir feiern nach dem Heimspiel gegen den TSV Frickenhausen“, versprach Oliver Rataj vom TTC Notzingen-Wellingen noch vor zwei Wochen. Daraus wurde jedoch nichts. Die Meisterschaft ist zwar seit letzter Woche schon an die Notzinger vergeben, doch feiern konnte der TTC nicht so richtig. Die letzten Spiele trat der Meister nur noch mit drei Stammspielern an, da Nick Grimm pausiert, Simon Maier sich auf Weltreise befindet und Julian Schmid sich einer Operation unterziehen musste. Der verbliebene Rest fiel diese Woche nun zu allem Überfluss auch noch wegen Krankheit aus, sodass Notzingen-Wellingen die Punkte kampflos an den Tabellenzweiten TSV Frickenhausen abgeben musste. „Es blieb uns, kurzfristig gesehen, keine andere Option, als das Topspiel abzusagen“, ärgerte sich Rataj.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Tischtennis