Tischtennis

Knapp an der Medaille vorbei

06.03.2021 05:30, Von Marco Steinbrenner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Dang Qiu und Benedikt Duda müssen in Doha im Viertelfinale die Segel streichen

Schon heute geht’s weiter für Dang Qiu.  Foto: Steinbrenner
Schon heute geht’s weiter für Dang Qiu. Foto: Steinbrenner

Lediglich ein Sieg fehlte Dang Qiu beim mit 200 000 US-Dollar dotierten WTT Middle East Hub in Doha (Katar), der neuen Turnierserie des Tischtennis-Weltverbandes ITTF, und der Profi aus Linsenhofen hätte gleich bei der ersten internationalen Veranstaltung nach über einem Jahr Corona-Pause eine Medaille gewonnen. Der Penholderspieler schied an der Seite seines Standardpartners Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt) im Doppel-Viertelfinale äußerst unglücklich gegen Gastón Alto und Horacio Cifuentes aus Argentinien mit 5:11, 11:9, 4:11, 11:4 und 14:16 aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Tischtennis

Kein Titel zum Abschied

Tischtennis: Dang Qiu hofft nach dem Halbfinal-Aus mit Grünwettersbach gegen Düsseldorf auf eine Nominierung für die EM und Olympia

Nur allzu gerne hätte sich Dang Qiu nach fünf Jahren beim ASV Grünwettersbach mit einem Sieg von seinem bisherigen Klub verabschiedet. Doch aus diesem Vorhaben des…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten