Anzeige

Tischtennis

Hartes Programm für Lea Lachenmayer

27.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Deutsche Meisterschaft der Jugend in Wiesbaden

Eine Woche nach ihrem Start bei den Belgium Open in Spa und drei Tage vor dem Abflug zu den Spanish Open in Platja d’Aro stehen für Lea Lachenmayer die deutschen Jugendmeisterschaften auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag steigen die nationalen Titelkämpfe in Wiesbaden.

Das Tischtennis-Eigengewächs des TTC Frickenhausen startet als eine der jüngsten Teilnehmerinnen. Bereits in der Gruppenphase warten mit Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen) und Finja Hasters (Spvg. Oldendorf) zwei Talente, die in Belgien noch bei den Mädchen für Deutschland im Einsatz waren. Dritte Gegnerin in der Vorrunde ist Anna Schüler (SV Friedrichsgabe). Die Spielerinnen auf den Positionen eins und zwei ziehen in das 32-köpfige Hauptfeld ein.

Im Doppel-Wettbewerb geht die TTC-Abwehrspielerin zusammen mit Ramona Betz (DJK Sportbund Stuttgart) an den Tisch. In der ersten Runde kommt es zum Duell mit den beiden niedersächsischen Schülerinnen Mia Griesel (TSV Lunestedt) und Sofia Stefanska (TuS Horsten). Eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe, denn neben Lachenmayer waren auch Griesel sowie Stefanska beim Top-12-Bundesranglistenfinale Mitte Februar in Lehrte am Start. mst

Anzeige

Tischtennis

Zwei Clubs bündeln ihre Kräfte

Tischtennis: TTC Frickenhausen und TSV Frickenhausen beschließen eine Kooperation und sprechen von einer „Chance für beide“

Tischtennisspieler aus Frickenhausen mit dem Namen TTC oder TSV auf dem Trikot wird man vorerst nicht mehr an den Platten in der Region sehen. Gestern besiegelten die führenden…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten