Tischtennis

Für jede Überraschung gut

18.10.2014 00:00, Von Doris Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Der TTC Frickenhausen muss nach Saarbrücken – Bremen-Spiel verdaut?

Am morgigen Sonntag, 19. Oktober, muss der TTC matec Frickenhausen bereits zum dritten Mal in dieser Saison reisen. Dann sind die Schwaben um 15 Uhr zu Gast beim 1. FC Saarbrücken. Die Hausherren verfügen über ein ausgeglichenes und routiniertes Team, bei dem allerdings im Vergleich zur vergangenen Runde der Ex-Frickenhäuser Bastian Steger fehlt.

Masataka Morizono in seiner unnachahmlichen Art. Die Nummer eins des TTC matec Frickenhausen peilt mit seinen Teamkameraden beim 1. FC Saarbrücken eine Überraschung an. Foto: Just
Masataka Morizono in seiner unnachahmlichen Art. Die Nummer eins des TTC matec Frickenhausen peilt mit seinen Teamkameraden beim 1. FC Saarbrücken eine Überraschung an. Foto: Just

Steger wechselte zu Rundenbeginn zum Ligakonkurrenten SV Werder Bremen. Die Lücke, die er hinterlassen hat, wurde durch Adrien Mattenet (Frankreich) und Tamas Lakatos (Ungarn) geschlossen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten