Tischtennis

Fünf-Satz-Kuriosum in der „Roten Hölle“

03.11.2016 00:00, Von Frank Duerr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Übersicht (1): Neckartenzlinger lassen sprachlose Kirchheimer zurück – Wendlingen kann den Aufstieg wohl abhaken

Reine Nervensache: Die TTF Neckartenzlingen gewannen in der Tischtennis-Bezirksliga beim 9:1-Sieg gegen den VfL Kirchheim III alle sieben Entscheidungssätze. Die Gäste nahmen es mit Galgenhumor, während die „Neckargänse“ strahlten.

Aller Einsatz nutzte nichts: Der TSV Wendlingen (im Bild Dominik Goll) unterlag den TTF Altshausen mit 4:9. Archivfoto: Just
Aller Einsatz nutzte nichts: Der TSV Wendlingen (im Bild Dominik Goll) unterlag den TTF Altshausen mit 4:9. Archivfoto: Just

In der Verbandsliga muss der TSV Wendlingen den Aufstieg wohl abhaken. Gegen die TTF Altshausen setzte es eine 4:9-Heimniederlage. Die Wendlinger Zweite war in der Landesliga gegen den TTV Burgstetten chancenlos (1:9).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten