Anzeige

Tischtennis

Frickenhausens Weste bleibt weiß

14.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TTC Frickenhausen III (oben Raik Schymura) gewann das Spitzenspiel in der Tischtennis-Kreisliga C, Gruppe 3 gegen den bis dato ebenfalls noch ungeschlagenen Verfolger SGEH III (unten Carsten Riedl) mit 9:5. Die Frickenhäuser schlossen damit die Vorrunde mit einer blütenweißen Weste ab und steuern mit 18:0 Punkten der Meisterschaft entgegen, die SGEH bleibt trotz der ersten Saisonniederlage mit 15:3 Zählern Zweiter. Fotos: Just

Anzeige

Tischtennis

Zwei stimmen dafür, einer ist dagegen

Tischtennis: Württemberg und Südbaden sind auf den Verbandstagen für eine Fusion, Badener nicht

Die große Fusion in Tischtennis-Baden-Württemberg ist erst einmal vom Tisch.

Zwar stimmten beim ordentlichen Verbandstag des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) in Gerlingen knapp 98 Prozent der…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten