Tischtennis

Frickenhausens Weste bleibt weiß

14.12.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TTC Frickenhausen III (oben Raik Schymura) gewann das Spitzenspiel in der Tischtennis-Kreisliga C, Gruppe 3 gegen den bis dato ebenfalls noch ungeschlagenen Verfolger SGEH III (unten Carsten Riedl) mit 9:5. Die Frickenhäuser schlossen damit die Vorrunde mit einer blütenweißen Weste ab und steuern mit 18:0 Punkten der Meisterschaft entgegen, die SGEH bleibt trotz der ersten Saisonniederlage mit 15:3 Zählern Zweiter. Fotos: Just

Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten