Anzeige

Tischtennis

Frickenhausen geht leer aus

22.03.2018, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Oberliga, Damen: Personell arg dezimierter TTC unterliegt dem Namensvetter aus Dietlingen äußerst knapp

Quasi ohne drei Stammspielerinnen musste der TTC Frickenhausen sein Heimspiel in der Tischtennis-Oberliga der Damen gegen den TTC Dietlingen bestreiten und verlor prompt mit 6:8.

Wie so oft musste TTC-Kapitänin Stephani Sterr gehörig improvisieren. Christiane Wisniewski und Lisa Leopold fehlten, für sie spielten Kristin Timmann und Anika Müller aus der zweiten Mannschaft. Aber auch Mannschaftsführerin Sterr selbst hätte wohl am liebsten selbst nicht gespielt. „Ich habe immer Schmerzen und so ist kein Training möglich. Das reicht nicht für Oberliga und schon gar nicht für vorne“, erklärte sie. An den Tisch ging sie trotzdem und konnte zumindest im Doppel zu Beginn zusammen mit Timmann einen Sieg einfahren. Die beiden rangen Nadjana Schneider und Saskia Fabricius im Entscheidungssatz in der Verlängerung nieder.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Tischtennis

Krawczyks Feuertaufe

Tischtennis-Übersicht (1): Wendlingen verliert aber gegen den VfL

Tischtennis-Landesligist TSV Wendlingen hat auch sein zweites Saisonspiel verloren. Im Derby gegen den VfL Kirchheim II setzte es eine 6:9-Niederlage – trotz Renata Krawczyks Feuertaufe.

In der Landesklasse kam der TSV…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten