Tischtennis

Frickenhäuserinnen machen kurzen Prozess

11.12.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Regionalliga, Frauen: Nach gerade einmal eineinviertel Stunden geht Nünschweiler mit 1:8 unter

Regionalligist TTC matec Frickenhausen hatte mit dem noch sieglosen Schlusslicht TTC Nünschweiler keinerlei Probleme. Die Frickenhäuserinnen landeten in gerade einmal eineinviertel Stunden einen standesgemäßen 8:1-Erfolg und bleiben Spitzenreiter Wilferdingen dicht auf den Fersen.

Die Rheinlandpfälzerinnen konnten bisher noch keinen Sieg erringen, mit 0:16 Punkten standen sie vor dem Match an letzter Stelle. Für Frickenhausen gab Natalie Weichel ihr Debüt in der Regionalliga. Der TTC erwischte einen Start nach Maß und gewann zum Auftakt beide Doppel glatt in drei Sätzen.

Nünschweilers Nummer eins, Lisa Girolimetto, sorgte gleich im ersten Einzel gegen Wisniewski für den Ehrenpunkt. Nünschweilers Nummer zwei, Jasmin Veith, gab ihre Einzel kampflos ab.

Frickenhausens Debütantin Natalie Weichel verlor den ersten Satz gegen Stefanie Gundacker, wurde dann jedoch immer stärker und gewann mit 3:1. Das engste Match lieferten sich Jasmin Frauendorf und Stephani Sterr. Im fünften Satz wehrte Mannschaftsführerin Sterr noch zwei Matchbälle ab und gewann mit 12:10. Chen Hong ließ dann der jungen Girolimetto in drei Sätzen keine Chance. Nach dem kampflosen Sieg von Wisniewski gegen Veith setzte sich Sterr im letzten Match mit 3:0 gegen Gundacker durch und besiegelte nach eineinviertel Stunden den 8:1-Erfolg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Tischtennis

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten