Tischtennis

Frickenhäuser Heimfluch hält weiter an

16.02.2015 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: TTC muss beim 0:3 die Überlegenheit des Play-off-Kandidaten Saarbrücken anerkennen – Premiere für Dang Qiu

Es wurde wieder nichts mit dem erhofften ersten Heimsieg: Der TTC matec Frickenhausen unterlag gestern in der heimischen Sporthalle Auf dem Berg dem Tabellen-Vierten 1. FC Saarbrücken glatt mit 0:3 und hat nun nur noch eine Chance, in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) seinen Zuschauern einen Erfolg in eigener Halle zu präsentieren.

Der Frust saß tief bei Mikhail Paikov. Auch eines seiner besten Spiele im TTC-Trikot reichte nicht zum Sieg. Foto: Just
Der Frust saß tief bei Mikhail Paikov. Auch eines seiner besten Spiele im TTC-Trikot reichte nicht zum Sieg. Foto: Just

Ohne die etatmäßige Nummer drei mussten die Gastgeber gegen den 1. FC Saarbrücken TT antreten. Liang Qiu hatte die Grippe erwischt und so stellte Trainer und Vater Jian Xin Qiu kurzerhand seinen zweiten Sohn, Dang Qiu, auf. Und der 18 Jahre alte Abiturient – ansonsten die Nummer zwei der Frickenhausener „Zweiten“ in der Zweiten Liga – zeigte sich bei seiner Bundesliga-Premiere erstaunlich unverkrampft. Gegen den Franzosen Adrien Mattenet, immerhin die Nummer 41 der Weltrangliste, legte er furios los und lag schnell mit 4:1 in Führung. Dann jedoch setzte der Olympiateilnehmer 2012 in London seine ganze Routine ein und steuerte mit 11:5, 11:5 und 11:6 den Schlusspunkt zum Erfolg der Gäste bei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Tischtennis