Tischtennis

Einseitiges Endspiel

15.05.2014 00:00, Von Eberhard Einselen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, Damen: TTC Frickenhausen II holt den Supercup

Der Tischtennis-Supercup der Damen steht für ein Jahr in der Vitrine des TTC matec Frickenhausen. Im Endspiel besiegte die TTC-Zweite den SV Nabern mit 4:0. Im Bezirkspokal musste sich der TSV Wendlingen ohne eine Topspielerin Krawczyk mit Platz vier begnügen. Den Pott sicherte sich der TSV Lichtenwald (4:0 gegen TTF Neuhausen II).

Die Damen des VfL Kirchheim haben die Endrunde in Weilheim regelrecht verpennt. Mannschaftsführerin Carina Frasch: „Wir haben auf mehreren Seiten nach dem Datum gesucht, aber nichts gefunden. Gedanklich haben wir die Spiele für nächste Woche eingeplant.“ Pokalspielleiter Bernd Scholz kommentierte das Nichtantreten der Kirchheimerinnen so: „Ich bin frustriert, dass so etwas passiert. Der Termin ist längst bekannt.“ Überhaupt ließ die Disziplin der Mannschaften viele Wünsche offen. Scholz: „So viele Strafen wegen Nichtantretens musste ich noch nie aussprechen.“

Supercup Damen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Tischtennis

Frickenhausen müht sich zum Auftaktsieg

Tischtennis-Landesklasse: 9:7 in Roßwälden – Neckartenzlingen siegt trotz Verletzungssorgen – Aichtal holt 4:8-Rückstand auf

Die Mannschaft von TT Frickenhausen tat sich zum Auftakt der Saison in der Landesklasse gegen den TGV Roßwälden schwerer als gedacht, während die TTF Neckartenzlingen trotz…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten