Tischtennis

Echte Favoriten sind nicht in Sicht

11.10.2018 00:00, Von Max Blon — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Übersicht: In der Bezirksliga geht es spannend wie selten zu – SV Reudern feiert den ersten Sieg in der Kreisliga A

Spannend und packend geht es schon jetzt in der noch jungen Bezirksliga-Saison zu. Favoriten sind bislang noch keine wirklich auszumachen und jeder scheint jeden schlagen zu können. Von den 14 Spielen, die bislang absolviert wurden, wurden elf erst im Schlussdoppel entschieden. Die letzten fünf Partien endeten gar alle 8:8-Unentschieden.

Der TSV Wendlingen III führt nach einem 9:5-Sieg beim TSV Frickenhausen II weiter die Tabelle der Bezirksklasse, Gruppe 1 an. Relativ besser steht allerdings der SV Nabern IV da, der sich in Großbettlingen mit 9:6 durchsetzte. In der Kreisliga A, Gruppe 3 verpassten die TTF Neckarhausen durch eine 5:9-Niederlage im Spitzenspiel in Jesingen den Sprung an die Tabellenspitze. Der TTC Aichtal III hat in der Gruppe 4 die Tabellenspitze erklommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Tischtennis

Frickenhausen müht sich zum Auftaktsieg

Tischtennis-Landesklasse: 9:7 in Roßwälden – Neckartenzlingen siegt trotz Verletzungssorgen – Aichtal holt 4:8-Rückstand auf

Die Mannschaft von TT Frickenhausen tat sich zum Auftakt der Saison in der Landesklasse gegen den TGV Roßwälden schwerer als gedacht, während die TTF Neckartenzlingen trotz…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten