Tischtennis

„Düsseldorf ist mal wieder fällig“

15.03.2014 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Interview: Frickenhausens Manager Jürgen Veith hofft morgen auf den ersten Sieg nach fast sieben Jahren gegen den deutschen Tischtennis-Rekordmeister

Es ist das Spiel der Spiele. Zumindest aus Sicht des TTC matec Frickenhausen. „Das ist für uns, wie wenn Bayern München im Fußball zu Gast ist“, sagt TTC-Manager Jürgen „Max“ Veith im Interview mit unserer Zeitung. Chancen, dass seine Truppe die heimische Sporthalle Auf dem Berg am Sonntag (Spielbeginn 15 Uhr) gegen den Rekordmeister dennoch als Sieger verlassen wird, sieht er aber allemal.

„Richtig Kante zeigen“, TTC-Manager Veith. Foto: Holzwarth
„Richtig Kante zeigen“, TTC-Manager Veith. Foto: Holzwarth

Die Zuversicht ist Veith beim Gespräch anzumerken. Wohlgelaunt und voller Tatendrang gibt er Auskunft, optimistisch schaut er dem Schlager entgegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten