Tischtennis

Die TG Hanau zieht zurück

16.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga

Die Tischtennis-Bundesliga spielt in der kommenden Saison nur mit neun Mannschaften. Die TG Hanau hat am Sonntagabend auf der Vereinsseite mitgeteilt, dass finanzielle Engpässe den Klub nach dreijähriger Bundesliga-Zugehörigkeit zu einem Rückzug aus der höchsten deutschen Spielklasse zwingen. Nachdem Steffen Mengel die Hanauer in Richtung TTC Frickenhausen verlassen hat und der Kontrakt mit Ruwen Filus nicht verlängert wurde, war auch Trainer Helmut Hampl nicht mehr gewillt, unter solchen Bedingungen weiterzumachen.

Währenddessen wird am morgigen Donnerstag in Düsseldorf (14 Uhr) der zweite Endspielteilnehmer um die Deutsche Meisterschaft ermittelt. Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat im Play-Off-Halbfinalhinspiel beim TTC Fulda-Maberzell mit 3:1 gewonnen und kann alles klar machen. Im zweiten Halbfinale hat sich der 1. FC Saarbrücken gegen die TTF Ochsenhausen mit einem 3:2-Auswärtssieg und einem 3:1-Heimerfolg klar durchgesetzt. uba


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten