Tischtennis

Die Schmach tilgen

23.11.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Am heutigen Abend steigen drei Nachholspiele unter Flutlicht: Der TSV Wendlingen möchte sich gegen den TSV Harthausen nach der Schmach von Oberesslingen rehabilitieren. Der TSV Köngen II steht beim TSV Baltmannsweiler in der Pflicht.

Nach dem 1:5-Debakel am Sonntag beim Herbstmeister VfB Oberesslingen/Zell möchte der TSV Wendlingen so schnell wie möglich wieder zurück in die Spur finden. Gegen den Aufsteiger TSV Harthausen können die Lauterstädter zumindest mit dem ASV Aichwald nach Punkten gleichziehen und sich am TSV Denkendorf vorbei wieder auf Rang drei schieben. Dabei gilt es jedoch, sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen. Gerade offensiv hapert es noch immer in den Reihen der Blauhemden, lediglich 30 Tore stehen auf der Habenseite – auch wenn die Defensive durchaus zur Ligaspitze gehört. Doch Vorsicht ist geboten, denn der Gast aus Harthausen ist immer für eine Überraschung gut. Auch den ASV rangen die Filderstädter mit 2:1 nieder.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Tischtennis

Frickenhausen müht sich zum Auftaktsieg

Tischtennis-Landesklasse: 9:7 in Roßwälden – Neckartenzlingen siegt trotz Verletzungssorgen – Aichtal holt 4:8-Rückstand auf

Die Mannschaft von TT Frickenhausen tat sich zum Auftakt der Saison in der Landesklasse gegen den TGV Roßwälden schwerer als gedacht, während die TTF Neckartenzlingen trotz…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten