Tischtennis

Die Nerven behalten

22.02.2014 00:00, Von Doris Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Frickenhausens Youngster gewinnen 3:2 beim TTC Grenzau

Ohne seine etatmäßige Nummer drei, Steffen Mengel, siegte der TTC matec Frickenhausen am Mittwochabend beim TTC Grenzau mit 3:2. In der Hinrunde hatten die Schützlinge von Trainer Jian Xin Qiu mit 3:1 gewonnen. Damals gelang dem Ex-Frickenhäuser Masaki Yoshida der einzige Punktgewinn gegen Yang Wang. Er war es auch, der dem Tälesclub diesmal fast einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte.

Yang Wang hat mit Ochsenhausen noch eine Rechnung offen. Foto: Holzwarth
Yang Wang hat mit Ochsenhausen noch eine Rechnung offen. Foto: Holzwarth

Im Eröffnungseinzel musste Niwa alle Kräfte mobilisieren, um sein Team mit 1:0 in Führung zu bringen und im zweiten Durchgang zeigte Yoshida sein ganzes Können gegen Wang, als er für den 2:2-Ausgleich sorgte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Tischtennis

Frickenhausen müht sich zum Auftaktsieg

Tischtennis-Landesklasse: 9:7 in Roßwälden – Neckartenzlingen siegt trotz Verletzungssorgen – Aichtal holt 4:8-Rückstand auf

Die Mannschaft von TT Frickenhausen tat sich zum Auftakt der Saison in der Landesklasse gegen den TGV Roßwälden schwerer als gedacht, während die TTF Neckartenzlingen trotz…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten