Tischtennis

Der TTC sinnt auf Revanche

07.01.2016 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zweite Tischtennis-Bundesliga: Überraschungs-Tabellenführer Hilpoltstein gastiert im Täle

Mit einem echten Spitzenspiel beginnen die Tischtennis-Cracks des TTC Frickenhausen das neue Jahr: Am Sonntag, 10. Januar, treffen sie um 15 Uhr in der Sporthalle Auf dem Berg in Frickenhausen auf den TV Hilpoltstein, Überraschungs-Tabellenführer der Zweiten Bundesliga. „Wir wollen Revanche für die knappe Hinspielniederlage“, gibt TTC-Cheftrainer Derd Soos die Marschrichtung vor.

Die Fans des TTC Frickenhausen hoffen, dass Cheftrainer Derd Soos (links) auch am Sonntag mit Filip Zeljko so zufrieden sein kann wie in dieser Szene. Der 19-jährige Kroate muss gegen Spitzenreiter TV Hilpoltstein wieder als Nummer eins ran. Foto: Urtel
Die Fans des TTC Frickenhausen hoffen, dass Cheftrainer Derd Soos (links) auch am Sonntag mit Filip Zeljko so zufrieden sein kann wie in dieser Szene. Der 19-jährige Kroate muss gegen Spitzenreiter TV Hilpoltstein wieder als Nummer eins ran. Foto: Urtel

Im Fränkischen musste sich das Täles-Team mit 4:6 geschlagen geben, wobei Derd Soos kurzfristig auf den Japaner Tadakatsu Ikeda verzichten musste, weil der wegen Qualifikationsspielen in Japan von seinem Verband keine Freigabe bekommen hatte. So stand der Chefcoach persönlich als Nummer vier in der Aufstellung – allerdings nur auf dem Papier. Der 66-Jährige gab seine beiden Einzel und das Doppel mit Alfredas Udra kampflos ab, sodass die Gastgeber damals bereits vor der Partie drei Zähler verbuchen konnten. Nach einem zwischenzeitlichen 1:4-Rückstand kämpften sich Marton Szita, Filip Zeljko und Udra zum 4:4-Gleichstand heran, doch als Szita dann nach großem Kampf gegen David mit 2:3 unterlag, war die 4:6-Niederlage der Frickenhausener besiegelt – das letzte Match Dickhardt gegen Soos ging ja aus den erwähnten Gründen kampflos an Hilpoltstein. „Deshalb muss ich die Mannschaft für Sonntag nicht extra motivieren, schließlich geht es mittlerweile gegen den Tabellenführer“, sagt Soos.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Tischtennis

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten