Tischtennis

Der TTC sinnt auf Revanche

15.03.2018 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, 2. Bundesliga: Im vorletzten Heimspiel erwartet Frickenhausen Vordermann Bad Homburg

Der Countdown läuft: Wenn der TTC Shakehands Frickenhausen am kommenden Sonntag, 18. März, um 15 Uhr in der Sporthalle Auf dem Berg im Erich-Scherer-Zentrum als Tabellenvierter der Zweiten Tischtennis-Bundesliga gegen den unmittelbaren Vordermann TTC Ober-Erlenbach Bad Homburg antritt, ist dies das bis auf Weiteres vorletzte Bundesliga-Heimspiel der „Täles-Truppe“.

Bekanntlich hatten die Schwaben am vergangenen Freitag bekanntgegeben, dass sie sich aus finanziellen Gründen nach 34 Jahren in der Ersten und Zweiten Bundesliga aus dem Profisport zurückziehen (wir berichteten).

„Das ist eine brutale Entscheidung und tut uns allen in der Seele weh“, gestand Manager Jürgen „Max“ Veith niedergeschlagen, aber das Präsidium des TTC hatte die Entscheidung einstimmig getroffen. „Mit Namenssponsor Shakehands und der Firma OSG brechen uns zwei Großsponsoren weg, außerdem ziehen sich auch mehrere kleinere Partner zurück – da ist an Bundesliga-Tischtennis nicht mehr zu denken“, lautete die Begründung der Verantwortlichen. „Es ist schade drum, wir alle hatten mehrere schlaflose Nächte“, so Veith, „und es tut uns sehr leid um unsere treuen Zuschauer, die künftig in Frickenhausen keinen hochklassigen Tischtennis-Sport mehr sehen können.“

„Wir wollen uns für die 1:6-Schlappe in der Vorrunde revanchieren“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Tischtennis

Saisonabbruch im Tischtennis: Alle Planungen sind Makulatur

Tischtennis: Die Zeit reicht nicht mehr für eine Fortsetzung der Saison – Auch TTBW bricht die Spielzeit mit sofortiger Wirkung ab

Alles auf null. Nun also auch im Tischtennis. Wenige Tage nach den Handballern hat die nächste Populär-Sportart im Land die Konsequenzen aus den anhaltenden…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten