Tischtennis

Der Siegeszug endet erst im Finale

15.10.2019 00:00, Von Marco Steinbrenner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Dang Qiu wird im Doppel der German Open Zweiter

Siegchancen waren da, am Ende wurde es aber Platz zwei. Foto: Steinbrenner
Siegchancen waren da, am Ende wurde es aber Platz zwei. Foto: Steinbrenner

Tag für Tag sehen sich Dang Qiu, Tischtennis-Profi aus Linsenhofen, und Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt). Ob in der Trainingshalle, beim gemeinsamen Essen in der Düsseldorfer Wohngemeinschaft oder aber bei großen Turnieren. Die zweifachen Deutschen Meister verstehen sich blind. Nicht nur in der Box, sondern auch privat. „Vielleicht sorgen diese Eigenschaften dafür, dass wir bislang sehr erfolgreich sind“, mutmaßt Qiu nach dem zweiten Platz bei den mit 270 000 Dollar dotierten German Open in Bremen. Vor 4600 Zuschauern endete der Siegeszug erst im Endspiel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Tischtennis

Täles-Club will neue Ära starten

Tischtennis: TT Frickenhausen präsentiert seine frisch gegründete Behindertensport-Abteilung – Bundesliga-Start im Oktober fraglich

Sie kommen aus Bayern, Rheinland-Pfalz und vielen Teilen Baden-Württembergs. Am vergangenen Samstag präsentierte der TT Frickenhausen elf Behindertensportler, die künftig…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten