Tischtennis

Debakel für den SVP

31.12.2012 00:00, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Aus gegen Zweitligisten

Neben dem TTC matec Frickenhausen ist auch der zweite württembergische Tischtennis-Bundesligist im Achtelfinale des DTTB-Pokals gescheitert – und das durchaus spektakulär: Gegen den Zweitligisten SV Union Velbert unterlag der SV Plüderhausen klar und deutlich mit 0:3.

Plüderhausens Trainer Momcilo Bojic nahm die Niederlage am Ende auf seine Kappe. „Ich habe zu konservativ aufgestellt, das Team wollte in einer anderen Aufstellung als in der Bundesliga spielen“, erzählte Bojic, der dem Zweitligisten aber zugleich zu einem „verdienten Sieg“ gratulierte.

Dass seine Mannschaft anders spielen wollte, hat durchaus seine Gründe gehabt: Zunächst unterlag nämlich der Ex-Frickenhäuser Torben Wosik gegen Velberts Ovidiu Ionescu nach hartem Kampf mit 2:3. Gegen ebenjenen Ionescu, gegen den Wosik zuvor bereits „die letzten vier Mal verloren hatte“, wie er selbst erzählte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Tischtennis