Tischtennis

Auf freiwilliger Basis soll’s weitergehen

03.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Vorerst ist noch keine Spielbetriebs-Unterbrechung im Verband TTBW vorgesehen.

Das Präsidium des Verbands Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) hat beschlossen, dass der Spielbetrieb in den Verbands- und Bezirksspielklassen bis auf Weiteres fortgesetzt wird – jedoch auf freiwilliger Basis. Jede Mannschaft hat das Recht, ein bevorstehendes Spiel einseitig und ohne weitere Begründung bis 24 Stunden vor der Partie abzusagen, heißt es in einer Mitteilung des Verbands. Diese Spiele müssen dann im Zeitraum der Rückrunde nachgeholt werden. Sollte von Seiten der Politik in den kommenden Tagen in der Corona-Landesverordnung eine 2-G-plus-Regelung festgelegt werden, wird die Spielzeit 2021/22 ab diesem Zeitpunkt unterbrochen. oe

Tischtennis

Siebter Sieg in Serie: TTF Neckartenzlingen weiter auf Wolke sieben

Tischtennis-Landesklasse: Tabellenführer Neckartenzlingen bringt dem sich tapfer wehrenden Gastgeber TTC Aichtal im Spitzenspiel die erste Niederlage bei und baut seine makellose Bilanz auf 14:0 Punkte aus. Verfolger VfL Kirchheim IV beendet das Zwischenhoch des TSV Wendlingen.

Das Duell der beiden noch ungeschlagenen…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten