Anzeige

Tischtennis

Auf den freien Platz verzichtet

12.09.2013, Von Eberhard Einselen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, Verbandsklasse und Landesliga: Absteiger Wendlingen II will sich erst stabilisieren

Die Tischtennis-Landesliga wird langsam zur Hochburg für Vereine aus dem Bezirk Esslingen. Mit dabei: Die TTF Neckartenzlingen als Aufsteiger und der TSV Wendlingen II als Absteiger aus der Verbandsklasse. Der TSV Musberg gehört längst dazu, und der SV Nabern, eigentlich abgestiegen in die Bezirksliga, nahm die „Wildcard“ für einen freien Platz dankbar an.

Auch der VfB Oberesslingen/Zell nahm die Offerte nach dem Abstieg aus der Verbandsklasse gerne an und spielt auch in der neuen Saison in der zweithöchsten württembergischen Spielklasse. Da geht es wohl erneut um den Klassenerhalt, genauso wie für den TSV Plattenhardt. Das Filder-Team muss künftig ohne Martin Gastel auskommen. Der 35-Jährige wechselte zum Verbandsligisten TSG Steinheim.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Tischtennis

Zwei stimmen dafür, einer ist dagegen

Tischtennis: Württemberg und Südbaden sind auf den Verbandstagen für eine Fusion, Badener nicht

Die große Fusion in Tischtennis-Baden-Württemberg ist erst einmal vom Tisch.

Zwar stimmten beim ordentlichen Verbandstag des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) in Gerlingen knapp 98 Prozent der…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten