Tischtennis

Altes Team, neuer Modus

16.09.2021 05:30, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Die Damen von TT Frickenhausen spielen nach dem Rundenabbruch im vergangenen Jahr auch in dieser Saison wieder in der Oberliga Baden-Württemberg und hoffen auf einen starken Start.

Ein gesicherter Mittelfeldplatz in der Oberliga dürfte für TT Frickenhausen in dieser Saison wieder drin sein: von links Anika Müller, Christiane Wisniewski, Manager Jürgen „Max“ Veith, Stephani Sterr, Jana Scholer. Foto: TT
Ein gesicherter Mittelfeldplatz in der Oberliga dürfte für TT Frickenhausen in dieser Saison wieder drin sein: von links Anika Müller, Christiane Wisniewski, Manager Jürgen „Max“ Veith, Stephani Sterr, Jana Scholer. Foto: TT

Es bleibt also alles beim Alten beim Team um Mannschaftsführerin Stephani Sterr, die auf eine beeindruckende Bilanz zurückblicken kann. Schon das 22. Jahr in Folge spielt nun eine Damenmannschaft aus Frickenhausen in einer Liga auf Bundesebene.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Tischtennis

Markus Henzler lässt TT erstmals jubeln

Tischtennis-Landesklasse: In einem echten Krimi bleibt den Zuschauern phasenweise fast die Spucke weg, am Ende feiern die Frickenhäuser einen 9:7-Erfolg in Wendlingen. Neckartenzlingen klettert mit knappem Sieg in Oberesslingen auf Platz zwei. Spitzenreiter Aichtal siegt zu glatt.

Mit seinem 9:0-Erfolg gegen den TSV…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten