Tischtennis

Abwärtstrend zu fünft gestoppt Tischtennis-Oberliga, Damen

15.02.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Niederlagen in Folge, große Verletzungssorgen sowie bislang nur ein Sieg gegen den Tabellenletzten: Die Oberliga-Rückrunde lief für die Tischtennisspielerinnen des TTC Frickenhausen bislang alles andere als gut. Nun scheint der Abwärtstrend vorerst gestoppt zu sein. Mit 8:5 siegte der TTC zu Hause gegen den TSV Herrlingen.

„Wichtig war gleich die 2:0-Führung nach den Doppeln“, erklärte Stephani Sterr. Für diesen Start hatte sich Frickenhausens Mannschaftsführerin auch etwas Besonderes überlegt. Der TTC trat dieses Mal zu fünft an. Für Lisa Leopold kam Guwairiya Hasanovic aus dem Landesklasse-Team zu ihrem Oberligadebüt. Sterr selbst trat aber nur im Doppel zusammen mit der Nachwuchsspielerin an. Im Einzel ließ die Kapitänin wieder der routinierten Doris Schmid den Vortritt. Und die Taktik ging voll auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Tischtennis

Siebter Sieg in Serie: TTF Neckartenzlingen weiter auf Wolke sieben

Tischtennis-Landesklasse: Tabellenführer Neckartenzlingen bringt dem sich tapfer wehrenden Gastgeber TTC Aichtal im Spitzenspiel die erste Niederlage bei und baut seine makellose Bilanz auf 14:0 Punkte aus. Verfolger VfL Kirchheim IV beendet das Zwischenhoch des TSV Wendlingen.

Das Duell der beiden noch ungeschlagenen…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten