Anzeige

Sennerpokal

Dabeisein war alles

30.07.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Betreutensportgruppe sorgte für saubere Tische

Eifrig bei der Sache: die Mitglieder des Grötzinger Betreutensports.
Eifrig bei der Sache: die Mitglieder des Grötzinger Betreutensports.

Was wäre der Sennerpokal ohne seine Helfer . . . Auch in diesem Jahr waren die Mitglieder des Ausrichters wieder kräftig zugange. Und jeden Tag waren auch immer Menschen mit Behinderung am Helfen. Die sind beim TSV Grötzingen fest integriert. Während des gesamten Turniers sah man sie eifrig mitschuften, an den acht Tagen waren jeweils zwei, drei damit beschäftigt, die Tische sauber zu halten. „Sie haben jeweils zwei bis drei Stunden Abenddienst verrichtet“, erklärt Birgit Fischer, die zusammen mit Herbert Schumacher den Betreutensport leitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Sennerpokal 2019

Mehr Sennerpokal Alle Sennerpokal-Nachrichten

Mehr Artikel zum Thema Fußball:

Fußball

Frickenhausens fünfter Streich

Fußball: Landesligist FCF gewinnt das Finale des Neckartailfinger Hallenturniers gegen Deizisau vom Punkt aus

Landesligist FC Frickenhausen gewann zum fünften Mal das Hallenturnier des TSV Neckartailfingen. Im Endspiel bezwang der FCF den Bezirksliga-Spitzenreiter TSV Deizisau nach dem 1:1 nach…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten