Anzeige

Sennerpokal

Beim „Lapsus“ flatterten die Nerven

25.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Meister-Hahn schreibt als erste Sennerpokal-Sprecherin Geschichte

Isabel Meister-Hahn hat Sennerpokal-Geschichte geschrieben: Sie ist die erste Stadionsprecherin, die das immerhin schon in seiner 54. Auflage laufende Turnier gehört hat. Schon seit einigen Jahren ist die 55-Jährige bei Heimspielen des SV Reudern immer wieder am Mikrofon aktiv – doch der Einsatz beim Sennerpokal ist für die Reudernerin etwas Besonderes.

Das Geschehen auf dem Platz immer im Blick: Stadionsprecherin Isabel Meister-Hahn.
Das Geschehen auf dem Platz immer im Blick: Stadionsprecherin Isabel Meister-Hahn.

„Mit so viel Publikum und der großen Sprechanlage ist das schon ganz anders“, bilanziert Meister-Hahn, nachdem sie ihren Einsatz mit den beiden Begegnungen auf Platz zwei beendet hatte. Zu Beginn lief es etwas holperig. „Ich war schon ein wenig aufgeregt“, bekennt die Arzthelferin, die einst Betreuerin der Reuderner Fußballer war. Ein „ziemlicher Lapsus“ war ihr passiert – statt des 1:1-Ausgleichs des TSV Linsenhofen hatte sie ein 2:0 für den TSV Wolfschlugen durchgesagt. „Da ist geschwind das Adrenalin in mir hochgeschossen“, erzählt die 55-Jährige von dem Moment, als ihr der Fehler bewusst geworden ist. „Man schaut dann natürlich runter zu den Zuschauern, und die schauen dich alle an. Beim Sennerpokal merkt man die Reaktion der Besucher gleich“, so Meister-Hahn weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Sennerpokal 2019

Der Fahrplan steht

Sennerpokal 2021

Die Corona-Pandemie hat auch dem TSV Wendlingen und der SpVgg Germania Schlaitdorf ganz übel mitgespielt. Die beiden Vereine, die in diesem und im nächsten Jahr den Sennerpokal ausgerichtet hätten, mussten vor dem Virus kapitulieren. Für einen einzelnen Verein ist das Risiko, zu planen, zu investieren…

Weiterlesen

Mehr Sennerpokal Alle Sennerpokal-Nachrichten

Mehr Artikel zum Thema Fußball:

Fußball

Hexenbanner behalten weiße Weste

Fußball-Kreisliga B, Staffel 4: 6:3-Erfolg in Grötzingen - Oberboihingen II gewinnt Verfolgerduell

Der TSV Wolfschlugen hat auch die Hürde beim TSV Grötzingen II letztlich souverän mit 6:3 genommen und behält somit seine weiße Weste. Der TSV Oberboihingen II gewann das Verfolgerduell gegen den TSGV…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten