Anzeige

Radsport

Wendlinger haben wieder die Nase vorn

21.01.2016, Von Sonja Müller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstrad: Das Team des Gastgebers verteidigt beim Winterpokal in der Sporthalle Im Grund seinen Titel in der Mannschaftswertung

Bereits zum neunten Mal richtete der RSV Wendlingen am Sonntag seinen Winterpokal im Kunstradfahren aus, in den auch die Kreismeisterschaft des Sportkreises Esslingen eingebettet war. Daher waren neben den Einer- und Zweierkunstfahrern aller Altersklassen auch die Vierer- und Sechser-Mannschaften im Einrad- und Kunstfahren am Start, sodass annähernd 140 Sportler, darunter allein 20 vom RSVW, auf den Flächen ihr Können zeigen durften.

Höhepunkt aus Wendlinger Sicht war der Auftritt von Lokalmatador Moritz Herbst. Foto: Just

Die Pokalwertung gewann wie im Vorjahr das Team Wendlingen I, vor Neckarweihingen/Mörfelden und Randersacker. Das Siegerteam bildete Raphael Heinz mit Platz zwei bei den Schülern U 13, Gabriel Heinz, der seinen ersten Wettkampf bestritt, mit Platz eins bei den Schülern U 11 sowie Lukas Hierl und Malina Patzelt in der gleichen Altersklasse.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Radsport

Moritz Herbst sichert sich beim Weltcup in Hongkong Platz zwei

Nur sein Dauerrivale war wieder einmal einen Tick besser: Kunstrad-Vizeweltmeister Moritz Herbst vom RSV Wendlingen (links) sicherte sich beim Weltcup in Hongkong trotz zwei kleinen Fehlern mit 182,03 Punkten Rang zwei hinter dem amtierenden Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach). Wong Chin To aus Hongkong belegte Platz drei. Im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten