Radsport

Unachtsamkeit kostet Plätze

07.05.2013 00:00, Von Sonja Müller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstradfahren: Lukas Kayko bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren Achter

Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Nufringen war Lukas Kayko der einzige Vertreter des RSV Wendlingen. Er fuhr im Einerkunstfahren der Junioren bis kurz vor Schluss eine gute Kür und belegte nach einer Bodenberührung am Ende Platz acht.

Durch eine Bodenberührung musste Lukas Kayko große Abzüge hinnehmen. Foto: Urtel
Durch eine Bodenberührung musste Lukas Kayko große Abzüge hinnehmen. Foto: Urtel

Bei einem Übergang stand Lukas Kayko kurz auf den Boden und ließ dann wegen Zeitknappheit die darauffolgende Übung aus. Dadurch musste er größere Abzüge in Kauf nehmen. Mit 132,85 Punkten reichte es dennoch zu Platz acht. Deutscher Meister wurde Lukas Kohl vom RMSV Kirchehrenberg mit 179,10 Punkten, Zweiter wurde Adam Kottmann vom RKB Penzberg (165,55) vor Marcel Jüngling vom RRV Dornheim (161,20).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Radsport

Traum von Olympia soll Flügel verleihen

Mountainbike: Neuer Trainer und neuer Profivertrag – Luca Schwarzbauer hofft 2021 auf seinen endgültigen Durchbruch in der Rad-Elite

Schön, wenn man Ziele hat, die einen beflügeln. Ziele wie etwa die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Dass der Traum von Olympia auch ihm zusätzlichen Antrieb gibt,…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten