Radsport

Trotz Platz drei keine Träumereien

15.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radball, 2. Bundesliga Süd: Der RSV Wendlingen holt sieben von zwölf Punkten und kommt dem Klassenverbleib deutlich näher

Der RSV Wendlingen muss in der Zweiten Radball-Bundesliga Süd nach wie vor mit Ersatz antreten. Trotzdem überrascht das Duo mit Kevin Seeber und Frank Schmid weiterhin äußerst angenehm. Im bayrischen Bechhofen holten die beiden Wendlinger sieben von zwölf möglichen Punkten, sind jetzt Dritter und dem Ziel Nichtabstieg ein großes Stück näher gekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Radsport

Die Trophäe bleibt daheim

Kunstrad: Der gastgebende RSV ist auch bei der 13. Auflage des Wendlinger Winterpokals das Maß der Dinge

Zum 13. Mal richtete der RSV Wendlingen den eigenen Kunstrad-Winterpokal aus. Im Pokalfahren verteidigten die Gastgeber den im Vorjahr errungenen Mannschaftspokal. Zudem wurden auch heuer die…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten