Radsport

Steimle liebäugelt mit einer Medaille

24.06.2022 05:30, Von Bernd Köble — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Bei den deutschen Titelkämpfen im Sauerland legt der Weilheimer den Fokus auf seine Spezialdisziplin, das Einzelzeitfahren.

An manchen Tagen türmen sich auch für einen hartgesottenen Profi die sanften Hügel im Albvorland zu Bergen auf. Die Fahrt von seinem Wohnort in Schorndorf nach Bissingen bei 37 Grad am Sonntagnachmittag sei hart gewesen, meint Jannik Steimle. Da hatte der Weilheimer im Trikot von Quick-Step allerdings bereits fünf Stunden knüppelhartes Zeitfahrtraining in den Beinen. Den mehr als einstündigen Besuch der Bissinger Meile, dem Breitensport-Event in seiner alten Heimat, ließ Steimle sich ebenso wenig nehmen wie er sich seinen Start bei der ersten Kirchheimer Radnacht am 2. Juli, die er mitveranstaltet, nehmen lassen wird.

Bodenhaftung macht sympathisch. Dabei ist es wörtlich gefasst genau das, was Radprofis am meisten hassen. Am heutigen Freitag will Steimle über den Asphalt fliegen. Das Einzelzeitfahren bei den Deutschen Meisterschaften im Sauerland ist das, worauf im Moment sein Fokus liegt. Nach dem Karriereende des „Panzerwagens“, wie Kollegen den vierfachen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin respektvoll nennen, werden die Karten neu gemischt. Vergangenes Jahr in Öschelbronn legte der zum Abschied noch einmal eine satte Minute zwischen sich und mögliche Thronfolger bei der DM. Heute beginnt folglich eine neue Ära und Steimle rechnet sich durchaus Chancen, zumindest auf eine Medaille, aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Radsport

Rückschlag trotz guter Beine

Radsport: Mountainbiker Luca Schwarzbauer kann im österreichischen Leogang nicht an die Erfolge aus den letzten Rennen anknüpfen. Sein Führungstrikot im Shorttrack-Weltcup verteidigt der Reuderner nur knapp.

Nach den erfolgreichen Rennen in den vergangenen Wochen war der Weltcup im österreichischen Leogang ein…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten