Radsport

Schweikart fährt den Giro

28.06.2022 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Die Oberensinger Quereinsteigerin startet am Donnerstag in Italien in ihre erste große Rundfahrt.

Es sind hektische Tage für Aileen Schweikart. Am Wochenende ist die Oberensingerin bei den Deutschen Radfahrmeisterschaften Fünfte im Zeitfahren und Sechste im Straßenrennen geworden, am Donnerstag startet die 26-Jährige in Sardinien erstmals beim Giro d’Italia der Frauen. Möglich gemacht hat dies auch der Vertrag, den die Quereinsteigerin im September vergangenen Jahres noch beim spanischen UCI-Team Bizkaia-Durango unterschrieben hat. Dank diesem erhält sie Unterstützung bei Material- und Flugkosten – und eben Zugang zu Rundfahrten wie der bis 10. Juli laufenden durch Italien.

Fürs Finanzielle hat sie zudem einen privaten Sponsor aus München gefunden. „Anders wäre es nicht möglich“, sagt Schweikart, die „nebenher“ noch an ihrem Master in Freiburg bastelt. „Das ist ein ziemlicher Spagat“, erläutert sie. Denn 20 Stunden Training pro Woche sind Standard, vor Großereignissen wie jetzt den deutschen Titelkämpfen und dem Giro kommen locker mal 25 Stunden wöchentlich zusammen, erzählt die junge Frau, die ja erst seit vergangenem Jahr professionell Rad fährt und ihren Platz im Peloton ab und an noch richtig finden muss. „Ich bin ja bisher nicht so viele Rennen gefahren“, sagt sie, „ich habe mich anfangs schwergetan, im großen Feld zu fahren und war auch überfordert.“

Bei der DM die entscheidende Attacke verpasst


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Radsport