Radsport

Schwarzbauer schrammt am Podium vorbei

10.08.2021 05:30, Von Armin Küstenbrück — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike. Der Reuderner muss sich in Dornbirn im Sprint nur knapp dem Schweizer Filippo Colombo geschlagen geben.

Im Zweikampf mit dem Kompagnon nur Zweiter: Luca Schwarzbauer. Foto: Armin Küstenbrück
Im Zweikampf mit dem Kompagnon nur Zweiter: Luca Schwarzbauer. Foto: Armin Küstenbrück

Der Reuderner Mountainbiker Luca Schwarzbauer hat zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte beim Zanzenberg-Rennen in Dornbirn (Vorarlberg) knapp im Sprint gegen den Schweizer Filippo Colombo das Podium verpasst. Eine Woche vor den Europameisterschaften im serbischen Novi Sad, rund eine Autostunde nordwestlich von Belgrad, zeigte sich der Lexware-Fahrer dennoch zufrieden mit seiner Form.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Radsport

Rückschlag trotz guter Beine

Radsport: Mountainbiker Luca Schwarzbauer kann im österreichischen Leogang nicht an die Erfolge aus den letzten Rennen anknüpfen. Sein Führungstrikot im Shorttrack-Weltcup verteidigt der Reuderner nur knapp.

Nach den erfolgreichen Rennen in den vergangenen Wochen war der Weltcup im österreichischen Leogang ein…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten