Radsport

Schwarzbauer nach Pause unzufrieden

11.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Reuderner 15. in Zadov

Der Reuderner Elite-Mountainbiker Luca Schwarzbauer ist bei seinem ersten Rennen nach der Corona-Zwangspause im tschechischen Zadov nahe der deutschen Grenze auf dem 15. Platz gelandet. Trotz des starken Teilnehmerfeldes zeigte sich Schwarzbauer nicht zufrieden mit seiner Platzierung nach 1.32.28 Stunden Rennzeit. „Das Rennen habe ich ein bisschen in den Sand gesetzt“, kommentierte er sein Ergebnis. „Aber ich stecke jetzt nicht den Kopf in den Sand. Ich weiß, dass ich eigentlich fit bin.“ Schwarzbauers Lexware-Teamkollege Georg Egger hatte einen wesentlich stärkeren Wettkampf gezeigt. Auf den Sieger Sebastian Fini (1.27.35) verlor Egger nur 1.25 Minuten und wurde damit Fünfter. pm/red

Radsport

Luca Schwarzbauer: Mission erfüllt

Mountainbike: Reuderner kommt beim Weltcup in Albstadt als 19. und damit als bester Deutscher ins Ziel – Olympia-Norm geschafft

Einen Platz unter den 20 besten Mountainbikern der Weltelite, das war das Ziel – und das hat Luca Schwarzbauer beim ersten Weltcup-Rennen des Jahres in Albstadt nach einem…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten