Anzeige

Radsport

Schwarzbauer im Pech

20.09.2013, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Defekte bremsen den Reuderner beim Weltcup aus

Luca Schwarzbauer rannte mit seinem Bike ins Ziel und fiel dort erst einmal völlig erschöpft auf den regennassen Boden. Der Reuderner hatte in der letzten Abfahrt einen Hinterrad-Defekt erlitten – bereits seinen zweiten beim Weltcup-Rennen in Norwegen.

Der Reuderner erreichte damit beim Weltcup im norwegischen Hafjell sein bestes Saisonresultat und wurde trotz zweier Defekte Siebter. Schon eine Runde zuvor, an der gleichen Stelle, war ihm die Luft aus dem hinteren Reifen entwichen. Das war zu einem Zeitpunkt, als der 16-Jährige sich anschickte, nach einem Podestplatz zu greifen. Um 15 Sekunden hatte er den Rückstand auf Platz drei in der vierten von fünf Runden verkürzt, es blieben noch 22 Sekunden aufzuholen. Soeben war er zum Norweger Eirik Augdal aufgefahren. Der wurde am Ende tatsächlich Dritter.

Luca Schwarzbauer hatte das Rennen nach einem guten Start sehr überlegt geführt. Erst einmal war er Zehnter, kletterte dann aber bis Ende der zweiten Runde schon auf Position sechs. „Ich habe nie überzogen“, bestätigte er. Dann ließ er den italienischen WM-Dritten Gioele Bertolini hinter sich, bis sich eben das oben beschriebene, erste Malheur ereignete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Radsport

Künftig nur noch Hobbysportler

Mountainbike: Der 26 Jahre alte Neuffener Christian Pfäffle beendet seine Profi-Karriere

Der Neuffener Mountainbiker Christian Pfäffle wird 2020 keine Weltcup-Rennen mehr bestreiten und sich stattdessen auf seine berufliche Karriere konzentrieren. Der 26-Jährige will aber seinem Sport treu bleiben und…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten