Radsport

Schöner Blick zurück

20.05.2017 00:00, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Christian Pfäffle startet beim Weltcup-Auftakt an der Stätte seines größten Erfolgs

Am Sonntag eröffnet das tschechische Nove Mesto die Weltcup-Saison der Mountainbiker. Christian Pfäffle freut sich auf die WM-Strecke von 2016, auf der er sein bestes Karriere-Resultat eingefahren hat. U 23-Fahrer Luca Schwarzbauer backt aktuell kleinere Brötchen.

Vier Jahre lang ist für Christian Pfäffle die Rechnung in Nove Mesto nicht richtig aufgegangen. Doch dann gab es 2016 den Knalleffekt. 15. bei der Weltmeisterschaften. Mit Startnummer 100. Am Sonntag (14.15 Uhr) muss der Neuffener vom Startschuss weg 50 Fahrer schon mal nicht mehr überholen. In der Weltrangliste hat er sich weiter verbessert, ist jetzt 57., so weit vorne wie noch nie in seiner jungen Karriere und er trägt dieses Jahr die Nummer 48. Insofern wird es, wenn die Startphase gelingt, auch ein anderes Rennen für ihn. Der Rücken machte nach der Belastung vom Sonntag in Obertraun wieder etwas Probleme. Er war aber zuversichtlich, dass er das bis Sonntag in den Griff bekommt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Radsport

Rückschlag trotz guter Beine

Radsport: Mountainbiker Luca Schwarzbauer kann im österreichischen Leogang nicht an die Erfolge aus den letzten Rennen anknüpfen. Sein Führungstrikot im Shorttrack-Weltcup verteidigt der Reuderner nur knapp.

Nach den erfolgreichen Rennen in den vergangenen Wochen war der Weltcup im österreichischen Leogang ein…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten