Radsport

Pfäffles „Totalschaden“

02.06.2015 00:00, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Neuffener enttäuscht beim Weltcup in Albstadt

Der Weltcup in Albstadt war eine großartige Veranstaltung, mit 15 000 Zuschauern und begeisternder Atmosphäre eine echte Werbung für den Cross-Country-Sport, doch die Mountainbiker aus der Region konnten davon nicht profitieren.

In Albstadt ging gar nichts: Der Neuffener Christian Pfäffle landete beim Weltcup unter ferner liefen. Foto: Dobslaff
In Albstadt ging gar nichts: Der Neuffener Christian Pfäffle landete beim Weltcup unter ferner liefen. Foto: Dobslaff

Christian Pfäffle vom Lexware Mountainbike Team stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Auf Rang 41, mit einem Rückstand von 8.11 Minuten auf den Sieger Pablo Rodriguez (1.21.38 Stunden), hatte er das Ziel erreicht. „Muss ich dazu was sagen?“, fragte der Neuffener und sprach dann vom „Totalschaden“, den er produzierte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Radsport

Schwarzbauer nutzt die Gelegenheit

Mountainbike: Der Reuderner zieht bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften im Odenwald im Zielsprint an und wird Zweiter

Der Reuderner Luca Schwarzbauer hat sich nach einer starken Vorstellung die Silbermedaille bei den Deutschen Mountainbike-Marathon-Meisterschaften gesichert. Sein Vereinskamerad,…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten