Anzeige

Radsport

Pfäffle hat wieder Zug auf der Kette

24.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike:

Christian Pfäffle hat sich mit Optimismus auf den Weg zu den Europameisterschaften nach Italien gemacht. Der Neuffener bestreitet am Sonntag (9.30 Uhr) in Chies d’Alpago das U 23-Rennen.

Es war nicht das perfekte Rennen weil ihn ein Defekt zurückgeworfen hatte und doch nahm Christian Pfäffle aus dem Bundesliga-Wettkampf in Titisee-Neustadt eine Portion Selbstvertrauen mit, das er bis dato vermisst hatte. „Dass ich mit Georg (Egger) mitfahren konnte, das hat mir gezeigt, es geht“, erklärt Christian Pfäffle. Seither ist Pfäffle noch den Alb-Gold Cup in Dettingen/Erms gefahren und hat ihn vor Lexware-Teamkollege Luca Schwarzbauer gewonnen. „Daraus lassen sich nicht so richtig Schlüsse ziehen, aber ich hatte die ganze Zeit Zug auf der Kette, die Watt-Werte im Mess-System waren sehr gut und im Training habe ich mich die ganze Woche gut gefühlt“, meint der 22-Jährige.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Radsport

Alles riskiert und alles verloren

Kunstradfahren: Moritz Herbst patzt beim Finale der Deutschen Meisterschaft und wird nur Vierter

Am Wochenende wurde die Deutsche Meisterschaft der Elite im Hallenradsport in Neresheim ausgetragen. Mit dabei war auch Moritz Herbst vom RSV Wendlingen, der im Einerkunstfahren der Männer an seine zuletzt…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten