Anzeige

Radsport

Moritz Herbst sichert sich beim Weltcup in Hongkong Platz zwei

16.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nur sein Dauerrivale war wieder einmal einen Tick besser: Kunstrad-Vizeweltmeister Moritz Herbst vom RSV Wendlingen (links) sicherte sich beim Weltcup in Hongkong trotz zwei kleinen Fehlern mit 182,03 Punkten Rang zwei hinter dem amtierenden Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach). Wong Chin To aus Hongkong belegte Platz drei. Im Einerkunstfahren der Frauen siegte Viola Brand vom RSV Unterweissach mit 175,93 Punkten vor Maren Haase aus Hoffnungsthal (172,50) und der amtierenden Weltmeisterin Milena Slupina aus Bernlohe (162,74). Im Zweierkunstfahren der Frauen standen Sophie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach, die zurzeit wegen ihres Studiums auch beim RSV Wendlingen trainieren, mit 112,50 Punkten ganz oben auf dem Podest vor Helen Vordermeier und Selina Marquardt vom RV Oberjesingen (102,75). Serafin Schefold und Max Hanselmann vom RV Öhringen überzeugten im Zweierkunstfahren der offenen Klasse mit 162,30 Punkten und siegten vor Nina Stapf und Patrick Tisch vom RV Magstadt (153,98) und Lukas Burri/Fabienne Hammerschmidt aus Uzwil in der Schweiz (141,73). Einen Tag vor den Kunstrad-Wettkämpfen feierte das Team vom RKV Denkendorf beim Radballweltcup in derselben Halle den ersten Platz. Für die Kunstradsportler geht die Saison mit den ersten German Masters, die am 8. September in Wendlingen ausgetragen werden, weiter. sm/Foto:pm

Anzeige

Radsport

Drehsprung wird Herbst zum Verhängnis

Kunstrad: Dem Nürtinger gelingt im WM-Finale in Belgien keine fehlerfreie Kür – die Silbermedaille sichert er sich dennoch souverän

Überglücklich war er nicht, zufrieden konnte er dennoch sein: Bei seiner zweiten WM-Teilnahme hat Moritz Herbst vom RSV Wendlingen erneut die Silbermedaille im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten