Radsport

Luca Schwarzbauer muss abreißen lassen und wird Zehnter bei der Mountainbike-EM

20.08.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einem zehnten Platz beendete Mountainbiker Lukas Schwarzbauer (Bildmitte) aus Reudern die Europameisterschaft in München. Nachdem der neue Europameister Tom Pidcock aus Großbritannien (Siegerzeit: 1:18.09 Stunden) die Spitzengruppe gesprengt hatte, fehlte Schwarzbauer „einfach die Kraft in den Beinen“. Der aktuelle Crossmeister, Olympiasieger 2021 und Sieger der diesjährigen Tour-de-France-Etappe nach Alpe d’Huez Pidcock ließ die Konkurrenz am Ende hinter sich und fuhr alleine ins Ziel, Schwarzbauer musste hingegen auch die Verfolgergruppe zunächst ziehen lassen. Der Reuderner konnte sich dann im Sprint aber immerhin noch gegen den Schweizer Joel Roth durchsetzen und beendete das Rennen 48 Sekunden nach dem überragenden Pidcock. küs/jsv Foto: Küstenbrück

Radsport