Radsport

Luca Schwarzbauer geht die Energie aus

22.08.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Reuderner Mountainbiker Luca Schwarzbauer ist mit seinem zehnten Platz bei der EM in München zufrieden.

Luca Schwarzbauer fehlte im EM-Rennen die nötige Energie für eine bessere Platzierung.  Foto: Armin M. Küstenbrück
Luca Schwarzbauer fehlte im EM-Rennen die nötige Energie für eine bessere Platzierung. Foto: Armin M. Küstenbrück

Der neue Europameister der Mountainbiker heißt Tom Pidcock. Der britische Olympiasieger auf dem Geländefahrrad und Gewinner der prestigeträchtigen Etappe hinauf nach Alpe d’Huez bei der diesjährigen Tour de France-Straßenrundfahrt war schon im Vorfeld als größter Favorit auf den Titel gehandelt worden, insbesondere nachdem der Schweizer Mathias Flückiger am Abend vor dem Rennen wegen Dopingverdachts vorläufig suspendiert worden war. In einer eindrucksvollen Solofahrt in der zweiten Hälfte des Rennens benötigte der erst 23-jährige Pidcock für die knapp 35 Kilometer quer durch den Münchner Olympiapark lediglich 1:18.09 Stunden. Silber holte sich im Sprint um Platz zwei der Däne Sebastian Carstensen Fini vor dem Schweizer Filippo Colombo.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Radsport