Radsport

Jannik Steimle setzt das Glanzlicht

05.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Der Lokalmatador aus Weilheim gewinnt trotz Sturz das Rennen der ersten Kirchheimer Radsportnacht.

Herrscher bei der ersten Kirchheimer Radsportnacht war einer, von dem man es erwartet hatte: Jannik Steimle im Trikot von Quick-Step Alpha Vinyl kontrollierte das Feld von Beginn an und setzte sich zur Mitte des Rennens mit seinen beiden Worldtour-Kollegen Marius Mayrhofer (DSM) und Kim Heiduk (Ineos) vom Rest des Feldes ab. Die drei Profis an der Spitze teilten sich die Führungsarbeit bei einem Vorsprung von mehr als eineinhalb Minuten, ehe Steimle drei Runden vor Schluss förmlich explodierte: Mit einem gewaltigen Antritt vor der Zuschauertribüne im Zielbereich riss der Weilheimer eine Lücke von hundert Metern. Eine Attacke, der weder Mayrhofer noch Heiduk mehr folgen konnten.

Für einen weiteren Erfolg aus lokaler Sicht sorgte der Weilheimer Laurens Huizinga als früherer Trainingspartner Steimles: Der „Arnold Schwarzenegger des Amateur-Radsports“ (Streckensprecher Freddy Eberle) wurde starker Achter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Radsport