Radsport

Stolzer Vater von Franziska Brauße: „Ich bin fast vom Hocker gefallen“

04.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der 51-jährige Eninger Christian Brauße leitet seit 16 Jahren das integrative Café Regenbogen in Nürtingen. Am Dienstag hat seine Tochter Franziska mit dem Bahnrad-Vierer der Frauen olympisches Gold gewonnen.

Archivfoto
Archivfoto

Herr Brauße, wie stolz ist man als Vater einer frischgebackenen Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Radsport

Schwarzbauer erfüllt sich einen Traum

Mountainbike: Auf der Lenzerheide fährt der Reuderner erstmals bei einem Weltcup unter die Top Ten, nachdem er beim Shortrace am Freitag einen Platz in den ersten drei Startreihen gesichert hatte. Kira Böhm trotzt dem Unwohlsein und überquert in der U23 als 28. die Ziellinie.

Ein Traum wurde am Sonntag wahr für den…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten