Radsport

Hohe Abzüge kosten Podestplatz

24.10.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstradfahren: Wendlinger Moritz Herbst bei den deutschen Meisterschaften auf Platz vier

In Lübbecke (Nordrhein-Westfalen) wurde die deutsche Meisterschaft im Hallenradsport ausgetragen. Mit dabei auch Moritz Herbst vom RSV Wendlingen im Einer-Kunstradsport Elite der Männer, der eine neue persönliche Bestleistung schaffte.

Nach persönlicher Bestleistung unterlief Moritz Herbst im Finale ein Fauxpas.
Nach persönlicher Bestleistung unterlief Moritz Herbst im Finale ein Fauxpas.

Moritz Herbst konnte sich gegenüber den letzten Wettkämpfen deutlich steigern und zeigte eine fehlerfreie Kür. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 187,07 Punkten übernahm er die zeitweilige Führung. Doch noch kamen fünf weitere Starter aus dem Nationalkader und nur vier durften im abendlichen Finale nochmals starten. Am Ende belegte Herbst Platz vier und zog mit Michael Niedermeier vom RKB Bruckmühl (204,63), Simon Puls vom Liemer RC (189,66) und Lukas Kohl vom RMSV Kirchehrenbach (187,58) ins Finale ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Radsport

Lexware und Luca Schwarzbauer verlängern

Der Reuderner Mountainbiker Luca Schwarzbauer hat seinen Vertrag beim Lexware Mountainbike Team verlängert. Das teilte der Rennstall aus dem Schwarzwald gestern mit. Die Mannschaft von Teammanager Daniel Berhe kann darüber hinaus auch weiter auf die Dienste des Deutschen Meisters Max Brandl und seines chilenischen Teamkollegen Martin Vidaurre…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten